1/11

Wer hat nicht schon mal erlebt, jemanden neu kennen zu lernen und plötzlich zu merken, dass man sich doch über fünf Ecken herum schon kennen müsste? 
Dieser Thematik widmet sich das Kunstprojekt „Basel ist ein Dorf. Es zeigt eine neuartige Kartografie von Basel, welche sich ausschliesslich über das Beziehungsnetz definiert und den Grad der Vernetzung in unserem urbanen Raum für einmal sichtbar macht. 
Meine Absicht ist es, das Beziehungsgeflecht am Beispiel Basel sichtbar und erlebbar zu machen. Linien die Wohnorte auf dem Stadtplan verbinden, kreuzen und verdichten sich, dabei offenbaren mir Schnittpunkte ungewohnte Orte in der Stadt, die ich durch Apéroveranstaltungen zu realen Begegnungszonen werden lasse. Eingeladen sind nur diejenigen, welche mit den überlagerten Linien des betreffenden Schnittpunktes verbunden sind; Bekannte und Unbekannte.

Basel ist ein Dorf schafft spannende Begegnungen und neue Zugänge zum urbanen Raum.

 

 

 

Basel ist ein Dorf I A sociocultural art project in an urban space

2007

 

 

Who hasn't experienced meeting someone for the first time before suddenly realising that they know someone, who knows someone, who knows them?

This subject is reflected in the art project "Basel ist ein Dorf". It depicts a whole new cartography of Basel, which is defined exclusively through visualisation of the relationship network and the degree of networking within our urban space.

It is my intention to take Basel as an example through which to visualise interrelationships and bring these to life. Lines connect, intersect and condense over addresses on the map, thereby revealing unfamiliar places in the town to me, which I transform into real meeting places through reception events. Only those who are connected to the respective intersection point by the superimposed lines are invited; acquaintances and strangers.

 

"Basel ist ein Dorf" creates exciting encounters and new accesses to the urban space.

Basel ist ein Dorf I Ein soziokulturelles Kunstprojekt im urbanen Raum

2007

 

 

 

Interviews -
00:00 / 00:00